Die Mitglieder der Arbeitnehmer-Gruppe trafen im Rahmen der Fraktionssitzung der CDU-Landtagsfraktion NRW im September den Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Vassiliadis.

Die Mitglieder der Arbeitnehmer-Gruppe trafen im Rahmen der Fraktionssitzung der CDU-Landtagsfraktion NRW im September den Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Vassiliadis.

Themenschwerpunkt des konstruktiven, anderthalb Stunden langen Dialogs war unter anderem die Klima- und Energiepolitik. Vassiliadis betonte, dass es einer sachlichen Debatte bedürfe, die Umwelt und soziale Gerechtigkeit verbinde. Es sei ein gesamtgesellschaftlicher Kraftakt, den Industriestandort zum einem Innovationsmotor der Transformation zu machen und dass Raum für das vernünftig Machbare zu geschaffen werden müsse.

Peter Preuß, Vorsitzender der Arbeitnehmer-Gruppe, betonte im Anschluss an die Sitzung: "Ohne den ständigen Dialog und eine Politik des Ausgleichs, wie Herr Vassiliadis es genannt hat, werden die Herausforderungen der Klima- und Energiepolitik nicht zu bewältigen sein. Hier sind wir alle gefragt und jeder kann seinen Beitrag leisten. Und die Politik muss Sorge dafür tragen, dass nicht ganze Regionen und ihre Bürgerinnen und Bürger von sozialer Gerechtigkeit und Sicherheit abgehängt werden oder Unternehmen keine Planungssicherheit haben."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag