Der gesundheitspolitische Sprecher und Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU-Landtagsfraktion NRW, Peter Preuß MdL, sieht in dem Gesetz einen Meilenstein hin zu einer inklusiven Gesellschaft: "Es geht nicht um Sonderregelungen für Menschen mit Behinderung, sondern es geht um deren tatsächliche Teilhabe und um Partizipation". Die Regelungen sehen unter anderem vor, dass Fachleistungen für erwachsene Menschen mit Behinderungen künftig bei den Landschaftsverbänden als übergeordnete Träger gebündelt werden sollen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag