Direkt zeitlich hintereinander fanden in der vergangenen Woche die beiden Landestagungen der Arbeitsgemeinschaften Betriebsarbeit und DGB-Gewerkschaftler in der CDA NRW in Düsseldorf statt. Der Landesvorsitzende Dennis Radtke begleitete beide Veranstaltungen.

Betriebsrats- und Personalratsarbeit sind ihm als ehemaliger Hauptamtler in der Gewerkschaft nicht fremd, ganz im Gegenteil, ihm sehr wichtig. Dies wurde in seinen Ausführungen deutlich, nicht jede Entwicklung könne man gut heißen, Teilhabe und Chancengleichheit dürfen nicht aus den Augen verloren gehen.
Rolf Pantel steht der AG Betriebsarbeit in den nächsten vier Jahren vor. Dem 61-jährigen Düsseldorfer stehen Ferdinand Plasser aus Oberhausen und Günter Reidick aus Duisburg sowie 10 Beisitzer/innen zur Seite. Die DGB–AG wird in den kommenden vier Jahren von Thomas Ziegler geleitet, der 42-jährige Essener, dort auch CDA-Kreisvorsitzender, löst nach vier Jahren Arne Lindemann aus Bochum ab, der nicht erneut kandidierte. Neue stellvertretende Vorsitzende sind Franziska Richter aus Köln und Heino Hamel aus Heinsberg. 13 Beisitzer/innen und die Schriftführerin Corinna Christine Maack komplettieren den Vorstand. Thomas Ziegler, auch hauptberuflich DGB’ler, hatte in seiner Vorstellung einige Ideen, Vorschläge und Ziele für die künftigen Aufgaben der AG aufgezeigt, der erste Vor-Ort-Termin ist im Oktober in Köln.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag