Der Europaabgeordnete und CDA-Landesvorsitzende Dennis Radtke wurde als Experte in das STOA (Science and technology options assessment) Panel des Europäischen Parlaments gewählt.

Diese Arbeitsgruppe, bestehend aus 25 Abgeordneten aus verschiedenen Ausschüssen und Fraktionen, hat zum Ziel, den Gesetzgebern unabhängige Informationen über wissenschaftliche und technologische Entwicklungen zur Verfügung zu stellen, z.B. über Chancen und Risiken oder ethische Implikationen. Dafür werden regelmäßig Studien erstellt und Foren organisiert, in denen sich Politiker, Experten aus wissenschaftlichen Instituten und Vertreter der Zivilgesellschaft austauschen können. Aktuell liegen die Arbeitsschwerpunkte der STOA u.a. auf Energieeffizienz, ökologischen Lösungen im Transportsektor, Chancen und Herausforderungen des Internets und der nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen. Radtke wird als einer von drei Vertretern aus dem Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten ein besonderes Augenmerk auf die für diesen Ausschuss relevanten Themen haben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag