Anlässlich der CDA-Sommeraktion war der Präsident der EUCDA, Elmar Brok MdEP, im Kreisverband Siegen zu Gast. Auf Einladung des CDA-Kreisvorsitzenden Hartmut Steuber besuchte er, gemeinsam mit dem örtlichen CDU-Kreisvorsitzenden Volkmar Klein MdB und einigen kommunalpolitischen Vertretern eine Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Siegener Kreiswehrersatzamt.

Dort machten sich die Politiker ein Bild der Situation vor Ort und sprachen mit den Ver-antwortlichen über ihre bisherigen Erfahrungen. Insbesondere wurden die zahlreichen Umbaumaßnahmen thematisiert, die geleistet werden mussten, um aus dem ehemali-gen Kreiswehersatzamt eine Flüchtlingsunterkunft zu machen. Außerdem seien die Flüchtlinge von den Anwohnern sehr nett empfangen worden und untereinander komme es selten zu Konfliktsituation in der Unterkunft. In Siegen werde darüber hinaus eine dezentrale Unterbringung in kleineren Gruppen praktiziert. Der zweite Teil der Veranstaltung wurde durch einen Vortrag von Elmar Brok MdEP zum Thema Flüchtlings- und Integrationspolitik eingeleitet. Dabei ging er sowohl auf die aktuelle Lage in Europa als auch auf die Wichtigkeit des europäischen Zusammenhalts ein. In der anschließenden Expertenrunde, die aus Vertretern von Verbänden, Einrich-tungen und der Politik bestand, wurde gemeinsam mit dem Präsidenten der EUCDA über die Möglichkeiten und Herausforderungen der Integration in Siegen diskutiert. Her-vorgehoben wurde in der Gesprächsrunde der hohe Einsatz der Ehrenamtlichen in Sie-gen sowie die Chance der Integration durch Arbeit.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag