Die Tarifverträge für Auszubildende im Gastgewerbe und für Beschäftigte in der Sicherbranche hat Arbeitsminister Karl-Josef Laumann nun erneut für allgemeinverbindlich erklärt. Von der festgelegten Ausbildungsvergütung profitieren knapp 7.500 Lehrlinge im Gastronomiegewerbe, von den verbindlichen Löhnen können rund 33.000 Beschäftigte profitieren, so das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sie wirken jeweils rückwirkend zum 1. Februar bzw. zum 1. April.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag