Am kommenden Freitag ist es soweit: Auf dem 33. Parteitag der CDU wird nicht nur ein neuer Vorsitzender gewählt, sondern es stehen auch viele gute Kandidatinnen und Kandidaten für das Präsidium und als Beisitzer zur Wahl.

Wir wollen, dass auch in den nächsten zwei Jahren möglichst viele Christlich-Soziale den Kurs unserer CDU im Vorstand mitgestalten können und dies Auswirkungen auf das Wahlprogramm der CDU und mögliches Regierungshandeln nach der Bundestagswahl im September hat. Hier zunächst für die Nominierungen des CDA-Bundesvorstands, die Kandidaten aus Nordrhein-Westfalen:

  • Armin Laschet, Parteivorsitz
  • Karl-Josef Laumann, Präsidium
  • Elmar Brok, Beisitzer und
  • Serap Güler, Beisitzerin

Hier die weiteren Nominierungen des CDA-Bundesvorstands: Elke Hannack (Berlin), Marc Speicher (Saarland) und Monica Wüllner (Baden-Württemberg).

Weitere christlich-soziale Kandidatinnen und Kandidaten für den Beisitzerbereich sind neben Herbert Reul aus Nordrhein-Westfalen, Kristy Augustin (Brandenburg), Peter Beuth (Hessen) und Dagmar Schipanski (Thüringen).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag