CDA-Landesvorsitzender Dennis Radtke MdEP zu den Tarifverhandlungen beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) und ARD, ZDF, Deutschlandradio Beitragsservice: "Qualitätsjournalismus hat eben seinen Preis."

Beim WDR und ARD, ZDF, Deutschlandradio Beitragsservice laufen zurzeit Tarifverhandlungen. In den vergangenen Tagen (18./19.09.2019) hat die zuständige Gewerkschaft Ver.di infolge dessen die Arbeitnehmer, Auszubildenden und Volontäre sowie freien Mitarbeiter zum Warnstreik aufgerufen.

CDA-Landesvorsitzender Dennis Radtke MdEP spricht sich gegen geplante Verlagerung von hunderten Arbeitsplätzen aus dem Ruhrgebiet nach Cottbus aus

Das Bundesarbeitsministerium hat die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See kürzlich mit der neuen Aufgabe der Verwaltung von Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) betraut. Ab 2021 werden sich in Cottbus 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Verteilung von Milliarden Euro an EU-Fördermitteln für die Infrastruktur in ganz Deutschland kümmern.

CDA-Landesvorsitzender Dennis Radtke MdEP äußert sich zu den Störungen aufgebrachter Bergleute im NRW-Landtag

Aufgebrachte Bergleute in Arbeitskluft haben am vergangenen Mittwoch (10.07.2019) im nordrhein-westfälischen Landtag massiv gestört. Die Sitzung musste unterbrochen werden und sogar die Polizei war im Einsatz. Es ging um einen Solidarantrag der AfD für die arbeitslosen Kumpel. Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Nordrhein-Westfalen, Dennis Radtke MdEP:

Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt

Die Tarifverträge für Auszubildende im Gastgewerbe und für Beschäftigte in der Sicherbranche hat Arbeitsminister Karl-Josef Laumann nun erneut für allgemeinverbindlich erklärt. Von der festgelegten Ausbildungsvergütung profitieren knapp 7.500 Lehrlinge im Gastronomiegewerbe, von den verbindlichen Löhnen können rund 33.000 Beschäftigte profitieren, so das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.